You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Fisch - Board. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Markus74

Trainee

  • "Markus74" started this thread

Posts: 57

Location: Bad Sooden-Allendorf

Occupation: kaufm. Angestellter

  • Send private message

1

Sunday, October 9th 2011, 12:22pm

CO2-Düngung mit einer CO2-Anlage von Dennerle

Hallo zusammen,

zur Zeit verwende ich in meinem 125-Liter Aquarium der Firma Juwel für die CO2-Düngung den Söchting Karbonator. Da ich hier den Karbonator aber einmal im Monat bzw. spätestens alle 1,5 Monate die Füllung erneuern muß, hat mir mein Aquarienhändler eine Düngeanlage der Firma Dennerle mit Nachtabschaltung empfohlen. Zur Zeit läuft nachts auch noch eine Tetra Sauerstoffpumpe. Hat jemand von Euch schon Erfahrungen mit einer entsprechenden Düngeanlage? Ich habe hier einige Bedenken, da sich auf der rechten Seite des Aquariums (Das Aquarium steht in der Nord-Ost-Ecke) im Abstand von 0,64 Meter ein Nachtspeicheroffen befindet. Zur besseren Beurteilung habe ich folgende Fotos angehängt:

1. Daten des Nachspreicherofens
2. Ansicht des Nachtspeicherofens
3. Abstand zwischen Nachtspeicherofen und Aquarium.

Oder ist der Pflanzenwuchs sogar so gut, daß der Söchting ausreicht bzw. ich überhaupt nicht düngen muß (siehe hierzu auch Anhang 4)?

Vielen Dank für Eure Hilfe. Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag.

Markus
Markus74 has attached the following images:
  • CO2-Düngeanlage_7.JPG
  • CO2-Düngeanlage_8.JPG
  • CO2-Düngeanlage_10.JPG
  • CO2-Düngeanlage_2.JPG

Zlatko

Administrator

Posts: 735

Location: Göttingen

  • Send private message

2

Sunday, October 9th 2011, 7:50pm

Hallo Markus,

irgendwie verstehe ich deinen Beitrag nicht.

Soweit ich es sehen kann, auf dem letzten Bild, hast du keine "empfindlichen" Pflanzen.
Die sollten auch ohne CO² Düngung wachsen.

CO² zuführen, 24h lang, und dann Nachts O² zuführen....ergibt für mich auch kein Sinn. *Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren* ;)

Ich persönlich handhabe es so das ich einen großen, ca. 70%, Wasserwechsel mache (wöchentlich) und dann flüssig Dünger dazu gebe.
Der flüssig Dünger von Easy-Live "Pro Fito" scheint meinen Pflanzen gut zu bekommen. :D

Bevor du nun viele Euronen für eine CO² Anlage ausgibst, würde ich den flüssig Dünger probieren.

Ähm, was hat der Nachspeicherofen miit der CO² Anlage zu tun? Ist die Anlage so groß?

Gruß
Zlatko

Markus74

Trainee

  • "Markus74" started this thread

Posts: 57

Location: Bad Sooden-Allendorf

Occupation: kaufm. Angestellter

  • Send private message

3

Sunday, October 9th 2011, 8:39pm

Hallo Zlatko,

nachdem meine Pflanzen letztes Jahr ziemlich " löchrig und glasig" waren, habe ich via Söchting CO2 zugeführt. Da ich hierbei, wie bereits geschrieben, alle 1,5 Monate die Komponenten des Söchting Carbonators erneuern muß, habe ich nun nach einer Möglichkeit gesucht, wie ich CO2 ohne großen Aufwand zuführen kann (nicht zuletzt um das nächtliche "Austriebsproblem" zu lösen: O2 zuführen, da Pflanzen ja nachts ebenfalls O2 verbrauchen, auf der anderen Seite die gleichzeitige CO2-Zufuhr, da der Söchting über Nacht ja nicht abgeschaltet werden kann). Ich dachte daher daran, mit einer Dennerle CO2-Anlage tagsüber, für einen guten Pflanzenwuchs, CO2 zuzuführen und nachts (abends ab 23.00 Uhr) mit einem Magnetventil bzw. Nadelventil über eine Zeitschaltuhr die CO2-Zufuhr zu stoppen. Zwischen 23.00 Uhr und 11.00 führe ich über eine Tetrapumpe Sauerstoff zu.

Die Fotos mit den Daten bzw. dem Standort des Nachtspeicherofens habe ich deshalb mit angehangen, da ich mir nicht ganz sicher bin, ob der Standort der CO2-Anlage nicht zu dicht an der Heizung steht.

Ich hoffe, die Informationen helfen meine Frage etwas besser zu verstehen. Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend.

Markus

dokkyde

Beginner

Posts: 39

Location: Emsland

  • Send private message

4

Monday, October 10th 2011, 1:43am

Moin,

so lange du die CO2 Pulle nicht auf die Heizung setzt passiert da nichts. Das Durchlüften kannst du dir eigentlich sparen, da du so das teuer eingebrachte CO2 wieder austreibst und die O2 Konzentration durch
Wasserbewegung an der Oberfläche konstant bleibt. O2 ist ja auch nachts in der Luft. Das Problem könnte eine zu hose Dosis CO2 parallel zum guten Sauerstoffgehalt sein. Wenn man dieses Söchting-Teil regulieren kann dreh es runter und spar dir das Durchlüften.

Druckgas hat den Vorteil, dass man einmal eine Anschaffung hat und dann nur die Flasche tauscht. Bei mir rundweg alle 6 Monate 500 g. Mach dich aber vorher schlau, ob du eine günstige Befüllmöglichkeit hast. Ich zahle für eine 500g Füllung rund 5,50 €. Wie hoch sind denn die Betriebskosten für deine Lösung? Ich habe mal gelesen, dass es von denen auch einen chemisch betriebenen Sauerstoffreaktor gibt.
MfG



dokkyde

Indra

Beginner

Posts: 29

Location: Offenbach

Occupation: Kundenbetreuung Telekom Shop

  • Send private message

5

Thursday, October 20th 2011, 9:02pm

huhu,

das söchting teil ist doch dieser seltsame pilz mit ner metallkugel drin damit er unter wasser bleibt
den kann man nicht regulieren das ist quasi bio co2 in arg seltsamer form
ich meine mich auch zu erinnern das mir mal wer gesagt hat das der nicht wirklich allzu viel bringt aber ich kann mich irren ;)

gruß jule
liebe grüße Jule

(sonst vergess ich das wieder im Thread)

Markus74

Trainee

  • "Markus74" started this thread

Posts: 57

Location: Bad Sooden-Allendorf

Occupation: kaufm. Angestellter

  • Send private message

6

Thursday, May 17th 2012, 12:48pm

Aquarienpflanzenversorgung mit CO2

Hallo zusammen,

nachdem ich mit dem Söchting Bio CO2 Pilz und dem Bio CO2-System von Dennerle nicht so glücklich war, was den Pflanzenwuchs angeht, bin ich zwischenzeitlich bei JBL ProFlora 160 gelandet. Diese hat aber, wie die vorherigen Anlagen, das Problem, daß sich die CO2-Produktion nachts nicht abschalten läßt, wodurch das CO2 dann wieder ausgetrieben wird.
Eine CO2-Flasche ist bei mir aus folgendenden Gründen etwas problematisch:

1. Im Abstand von 64 cm befindet sich ein Nachtspeicherofen, welcher wie der Name schon sagt, nachts lädt.

2. Ich müßte die CO2-Flasche jedesmal vom Fachhändler zum Bahnhof und anschließend vom Bahnhof zu mir nach Hause schleppen.

3. Der Aquarienunterschrank hat in der Mitte ein Brett, welches ich nicht entfernen möchte, da ich nicht weis inwiefern das Teil zum Stabilisieren des Unterschrankes beiträgt.

Beim Durchstöbern des Internets nach Alternativen zu oben genannten CO2-"Produktionsanlagen" bin ich auf den Nutrafin Carbo Plus der Firma Hagen gestoßen.

Meine Frage:

Hat jemand Erfahrungen mit dem Teil? Wie sind die Ergebnisse? Was für Auswirkungen hat der Strom im Wasser?

Im Aquarium sind zwischenzeitlich einige Pflanzen ausgetauscht worden.
Vielen Dank.

Markus

P.S. Ich wünsche Euch noch einen schönen Vatertag.

7

Friday, May 18th 2012, 2:39pm

Hi Markus,

wo ist da dein Problem :D?

Der Abstand zum Nachtspeicher recht völlig. Ich habe auch Nachtspeicheröfen und die Wärme wird vorn abgegeben und nicht seitlich.Von daher wäre dieser Punkt völlig unproblematisch
Ich habe eine 2Kg Pulle im Unterschrank stehen und mit dem ganzen Zeugs was noch da drin steht wirds im Sommer richtig warm. Der Flasche macht das nichts aus.

Eine 500g Flasche ist auch nicht sooo groß um sie nicht irgendwo hin Transportieren zu können.Viele Aquaristikläden füllen die auch auf, dazu brauchst du nicht extra zu einem Fachhändler fahren.
Platz für so eine kleine Flasche ist immer vorhanden.Stell sie doch hinter dem Schrank. Der Schrank ist schön offen, dass man da gut rankommt.

Gruß Marcel

James

Trainee

Posts: 158

Location: Sachsen Anhalt

  • Send private message

8

Tuesday, June 12th 2012, 5:44pm

Moin,

warum so teuer und kompliziert?
Eine CO2 Düngeanlage Marke Eigenbau reicht doch aus. Kanister mit Trockenhefe,Zucker und lauwarmen Wasser befüllen und schon sprudelt es.Über nacht kannste dann den Schlau aus dem Becken hängen.
Für so eine Bio-Anlage gibts genug Bastelanleitung im Netz. Ich hatte mir auch mal so ein Teil gebastelt und es sein Zweck erfüllt.
Gruß
Marcel
Wissenschaftler haben festgestellt, dass die Hummel zu schwer ist und zu
kurze Flügel hat, um fliegen zu können.
Die Hummel weiß das aber nicht und fliegt...

Similar threads