You are not logged in.

Markus74

Trainee

  • "Markus74" started this thread

Posts: 57

Location: Bad Sooden-Allendorf

Occupation: kaufm. Angestellter

  • Send private message

1

Tuesday, February 20th 2018, 11:55am

Skalarhaltung

Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage zur Haltung von Skalaren. Ich hatte mir Anfang des Jahres 3 Skalare gekauft ( laut meinem Händler ist das bei meinem Aquarium kein Problem). Nachdem sich ein Pärchen gebildet hatte, haben diese beiden den 3. Skalar attakiert so dass sich dieser nur noch auf dem Boden aufgehalten hat (kam höchstens zum Fressen an die Oberfläche). Um den Skalar nicht leiden zu lassen, habe ich ihn zum Händler zurückgebracht. Er ist dort allerdings verstorben.Das vorhandene Pärchen war bis Anfang vorletzter Woche ohne Probleme im Aquarium unterwegs. Anfang vorletzter Woche ist allerdings einer der beiden Skalare, wie der vorher genannte Skalar, im Wasser unterwegs. Bei dem anschließend von mir durchgeführten Wassertest hat sich eine KH von 3 ergeben.Ursache für das rapide Absinken im Rahmen einer Filterung über Torf. Die Filterung über Torf war wegen eines hohen KH-Wertes (15) notwendig.Normalerweise habe ich in meinem Aquarium eine KH zwischen 6 und 8. Unser Leitungswasser hat eine KH von 10. Der hohe KH-Wert kam dadurch zustande, dass ich wegen eines hohen NO3-Wertes (über 50) den NO3-Wert über die Filterung mit Tetra Power Balls, ebenfalls auf Empfehlung meines Händlers, den NO3-Wert gesenkt habe. Diese Power Balls haben nämlich den Nachteil, dass sie die KH erhöhen. Da ich trotz mehrmaliger Wasserwechsel die KH hierdurch nicht senken konnte, habe ich nach erneuter Rücksprache mit meinem Händler zwecks Senkung der KH mit meinem Händler telefoniert woraufhin ich über Torf gefiltert habe. Dieses hatte das Absinken der KH auf 3 verursacht, was der eine Skalar nicht vertragen hat. Um die KH wieder auf den "normalen" Wert zu erhöhen, habe ich 60 bis 70 Liter Wasser gewechselt. Dieses hatte allerdings keinen Erfolg, so dass ich den Skalar mit Nelkenöl eingeschläfert habe. Jetzt habe ich natürlich mal drei Fragen:

1. Kann ich den verbliebenen Skalar eigentlich auch einzeln halten (ist ja eigentlich ein Schwarm- bzw. Gruppenfisch)?
2. Wenn eine Einzelhaltung nicht möglich ist, auf welche Anzahl sollte ich erhöhen?
3. Ist es so, wie mein Händler sagt, dass bei meiner Beckengröße die Haltung mehrerer Skalare möglich ist (Laut meinem Händler sind bis zu 5 Skalare möglich, solange keine Fadenfische im Becken sind)?

Hier sind die Daten zu meinem Aquarium:

Hersteller: Juwel
Modell: Rio 125
Maße: 81x36x50

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Markus

P. S.: Entschuldigt wenn es in dem Text etwas drunter und drüber geht. Ich habe das Ganze nämlich einfach so geschrieben, wie es mir gerade eingefallen ist.

Maat

Moderatorin

Posts: 593

Location: Erzgebirge

  • Send private message

2

Monday, February 26th 2018, 8:17pm

Hallo Markus,

wenn ich mich recht so an "früher" erinner, wurden Skalargruppen immer so ab 500l empfohlen. Fadenfische sind bei den vielen Arten recht unpassend. Ich persönlich würde bei Skalaren jetzt auch keine "Wuselfische" wie Guppys reinsetzen. Eher ein Artenbecken und unten ein paar bodenlebende Welse. So für meine Meinung.

lg Andrea
}<(((°> -------- <°)))>{

"Die Vergangenheit sollte ein Sprungbrett sein, nicht sein Sofa." (Harold Macmillan)