You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Fisch - Board. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Monday, August 9th 2010, 8:34am

Meine Nanobecken

Halli hallo und guten Morgen 8o

ich gurke hier schon seit längerer Zeit in diesem Forum, ohne was beizutragen.
Damit ist Schluss, denn hier stelle ich euch meine vier Nanobecken vor.

Meine Nanozeit begann eigentlich etwas ungewöhnlich und erzwungen. Ich hatte mir letztes Jahr auf einer privaten Zierfischbörse Garnelen gekauft. Da ich jemand bin, der nicht gern mit dem Strom schwimmt, wollte ich keine Red Fire. Aber das machte nichts, denn einer der netten Verkäufer hatte ja auch andere Nelchen zu bieten. Rotscherengarnelen. Ich fand sie putzig (damals waren die noch klein) und schwupps, schon hatte ich drei in der Tüte. Zu Hause angekommen wurden sie dann auch gleich in mein damals einziges Aquarium, meinem 54er Standartbecken mit Guppys und Panzerwelsen, umgesetzt.
Ihr merkt, irgendwas stimmt an meiner Erzählung nicht, da habt ihr auch Recht, denn erst jetzt! hab ich mich über meine neuen Wasserbewohner erkundigt. Und siehe da, es war ein totaler Fehlkauf. Durch Ratschläge anderer Aquarianer fand ich heraus, dass diese Art der Garnelen gern mal einen kleinen Fisch verspeist, für mich als tierliebender Mensch eine Vorstellung, die mir Schauer über den Rücken jagte. Also hab ich meinen Freund (einer muss ja beim Tragen helfen) eingepackt und bin losgefahren, zu der Zoohandlung meines Vertrauens. Ich hatte sogar Glück, denn eines der Nanos war sogar im Angebot, nur 5,00 EUR günstiger als normal :thumbsup: [sign=5]Achtung, Sarkasmus[/sign]
Wenn ich mir das Set heute anschaue, kostet es 10,00 EUR mehr als damals o.O
Na egal, weiter im Text. Also das Becken eingepackt und gleich noch ein paar Pflänzchen mitgenommen und dann bezahlt und ab nach Hause.
Dort wurde ein Schrank freigeräumt und das Becken aufgestellt. Kies rein, Wasser aus dem großen Becken rein, Pflanzen eingesetzt und fertig. Ach ja, Filter an, das hatte ich vergessen. Als alles fertig war, zogen die Garnelen dann um.

Nach gewisser Zeit hatte ich dann auch die Yellow Fire für mich entdeckt. Für eine Person, deren Lieblingsfarbe Gelb ist, war das der Traum. Also vorab informiert und gleich welche geordert. Die kleinen gelben Flitzer zogen dann auch gleich in das Guppyecken ein.
Irgendwann dann hatte ich auch einen Abnehmer für die Rotscheren gefunden und konnte sie sicher an den neuen Besitzer verschicken. Dann hieß es, den Umzug der kleinen gelben Flitzer in die Hand zu nehmen. Also das kleine Becken nochmal schön gestaltet und dann mit viiieeel Geduld die Yellows aus dem 54er gefischt. Da ich nicht gleich alle gefunden habe, habe ich einfach das Becken ausgeräumt, war eh ne Renovierung notwendig :D

Irgendwann dann kam unser neuer Schreibtisch, mit einer riiieesigen Arbeitsplatte. Da habe ich mir so gedacht, Mensch, da könnte doch ein kleines Nano mit drauf. Gesagt, getan, 20l Becken abgestaubt und aufgestellt. Darin zogen dann die Yellows, damit ich sie besser beobachten konnte (heute weiß ich, dass das eine beknackte Idee war).
Somit stand das erste kleine Becken eine Weile leer. Irgendwann konnte ich es dann nicht mehr mit ansehen und habe es Sauber gemacht. Meine Fresse, war das ein Gestank. Das wünsche ich niemandem (okay, ein oder zwei Leute hätten es schon verdient...). Somit stand das Becken also eine kleine Weile leer. Aber wie gesagt, nur eine kleine Weile. Denn in der Zwischenzeit hatte ich auch Gefallen an den Red Fire gefunden. Die habe ich auch von einem Bekannten bekommen. Also das Becken wieder eingerichtet (es stand nur ne Woche leer) und die Red Fire eingesetzt.

Damit war das Garnelenfieber allerdings noch nicht vorbei. Denn ich hatte auch Gefallen an den Blue Pearl gefunden. Für die habe ich dann mein 54er umgestaltet, natürlich waren da auch noch Fische drin, aber das sollte eigentlich kein Problem sein. Also sind dann auch Blue Pearl bei mir eingezogen. Doch mit der Zeit stellte ich fest, dass die Blauen immer weniger wurden, oder ich zumindest immer weniger sah. Also stand fest, aus ein mach zwei und entstand auch einem 54er zwei 30l Nanocubes, zumal ich an Fischen eh nur noch vier Guppyweiber hatte.

Beim Umbau stellte ich erfreut fest, dass ich doch mehr Blues über hatte, als ich dachte. Diese zogen dann in ein Tetra 30l während die Guppys in einem 30l Dennerle Nanocube Einzug hielten.

Das war meine Geschichte. Unten sind dann noch ein paar Bilder zu bewundern.
mina05a has attached the following images:
  • DSCN0438.JPG
  • DSCN0443.JPG
  • DSCN9932.JPG
  • DSCN9933.JPG
Mit freundlichen Grüßen von Claudia aus Thüringen. :feiern
"Herr, lass Hirn und Verstand vom Himmel regnen."

M@r!us

Beginner

Posts: 32

Location: München

Occupation: noch Schule

  • Send private message

2

Monday, August 9th 2010, 2:48pm

Hi :)
ganz schön langer Text ;)
Aber sehr schöne Erzählung
und insgesamt auch sehr interessant wie du zu deinen
Becken gekommen bist.

Was mir aufgefallen ist,
man sieht auf den Bildern keine Tiere
oder bin ich blind?

Grüße

Marius
"Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht." - Abraham Lincoln :sauer

(Passt super zu der "anderen Seite" ;))

3

Monday, August 9th 2010, 3:24pm

Hallo Marius,

danke für deine nette Antwort.
Tatsächlich sind auf den Bildern keine Tiere zu erkennen (außer meinen Apfelschnecken) aber das liegt daran, dass in fast allen Nanos Zwerggarnelen sind und ich zu weit weg war, als ich die Bilder gemacht habe.
In dem Becken auf dem ersten Bild sind die Yellow Fire drin, das Bild hab ich gemacht, kurz nachdem ich da mal wieder aufgeräumt habe. Der Pflanzenwuchs in dem Becken ist traumhaft, ohne das ich was mache.
Das zweite Bild zeigt das Becken meiner Red Fire, selbiges wie bei dem Becken meiner Yellows. Dies ist auch das einzige Becken, in dem ich keine Apfelschnecke habe.
Das Tetra Becken im dritten Bild beherbergt meine Blue Pearls. Diese habe ich von einem Bekannten bekommen. Ich kann beruhigt sagen, dass sie sich wohlfühlen, vor allem sind sie von den Wurzeln begeistert, die ich ihnen reingetan habe.
Auf dem letzen Bild habe ich den Dennerle Nanocube 30 abgelichtet, da schwimmen meine vier letzen Guppys umher. Die fühlen sich da auch wohl.

Nun habe ich auch mal eine Frage: Die Apfelschnecke in meinem Schreibtischbecken (brutto 25l) wächst schon seit geraumer Zeit nicht mehr. Was ist da los?
Mit freundlichen Grüßen von Claudia aus Thüringen. :feiern
"Herr, lass Hirn und Verstand vom Himmel regnen."

4

Sunday, August 15th 2010, 6:04pm

Hallo,

hier mal wieder ein kleines Update.
Die Tierchen haben sich sehr gut eingelebt, meine Fluchtschnecke bleibt, wo sie ist und alles ist wunderbar.

Heute konnte ich es mal schaffen, eine meiner schwangeren Blue Pearl zu knipsen, sieht geil aus. Das werden bestimmt eine Menge kleiner Tierchen ^^

Aber zwei Fragen habe ich trotzdem: Die schwangere Blue Pearl hat braune Eier, während eine andere gelbe hat. Ist das bedenklich?

Zweitens: Was ist das für ein Fleck, den ich da im Cube fotografiert habe? Er befindet sich innerhalb (!) des Beckens unter dem Wasserspiegel. Wenn ich drüber fasse, ist das rau wie Kalk oder so. Der Fleck ist von allein gekommen und klingt jetzt auch nach und nach wieder ab. Den Fischen scheint es nicht zu stören.

Ansonsten noch viel Spaß beim Anschauen der Bilder.
mina05a has attached the following images:
  • IMG_0299.JPG
  • IMG_0291.JPG
  • IMG_0310.JPG
  • IMG_0315.JPG
Mit freundlichen Grüßen von Claudia aus Thüringen. :feiern
"Herr, lass Hirn und Verstand vom Himmel regnen."

Caren

Intermediate

Posts: 190

Location: Rheinhessen

Occupation: ich hab ein Diplom :D

  • Send private message

5

Sunday, August 15th 2010, 10:27pm

Hallo Claudia,

ja die haben recht unterschiedliche Eifarben. Kann auch an der Tragezeit liegen wie sie gefärbt sind.
Nette Tierchen.

Meinste nicht, das ist vielleicht wirklich eine Kalkablagerung? Hast du recht hartes Wasser?

Grüße Julia

6

Sunday, August 15th 2010, 10:40pm

Hallo Julia,

danke für deine Antwort und deinen Kommentar.

Wir haben hartes Wasser, das stimmt schon, aber Kalkablagerungen unter (!) Wasser?
Mit freundlichen Grüßen von Claudia aus Thüringen. :feiern
"Herr, lass Hirn und Verstand vom Himmel regnen."

7

Thursday, August 19th 2010, 3:10pm

Hey Claudia,

hmm klingt vielleicht doof aber könnte es eventuell möglich sein, dass bis zu deiner ablagerung mal das Wasser weg war und sich somit nur ein Wasserfleck gebildet hat der nun durch das aufüllen unter Wasser ist? :huh:

Ansonsten fällt mir nur noch ein das ich auch weisse Ablagerungen durch die Eier der Asolene bei mir habe. Aber die fühlen sich dann aber nicht rauh an.


Gruß Marcel

8

Thursday, August 26th 2010, 9:57am

Hallo,

ich habe eben den Tipp bekommen, dass es sich um Ablagerungen von einem Schneckengelege handeln könnte, denn ich habe das Becken ja gebraucht erworben und der vorige Besitzer meinte, dass er mal Schnecken gelege an der Scheibe hatte.
Kann das hinkommen?
Mit freundlichen Grüßen von Claudia aus Thüringen. :feiern
"Herr, lass Hirn und Verstand vom Himmel regnen."

Similar threads